Archiv
Saison:


- U18 (w) 1
22.01.2012
SG FdG Herne   1 : 2   SV Werth 16:25, 25:20, 10:15
SG FdG Herne   0 : 0    :
Qualifikation zur Westdeutschen Meisterschaft verpasst

Im letzen Spiel des Tages stand mit dem SV Werth ein „Nachrücker-Team“ der Qualifikationsrunde gegenüber. Auch Werth war den Teams aus Sorpe- und Aasee weit unterlegen, so dass hier ein ausgeglichenes Spiel zu erwarten war.
Bis zum 04:06 war die Welt noch einigermaßen in Ordnung, dann stellten wir das Spielen ein. Die Annahme war schlecht, Angaben wurden leichtfertig verschlagen – der Platz hinter der Grundlinie war sehr knapp bemessen, aber damit mussten alle Mannschaften zu Recht kommen- und der eine oder andere Ball fiel unglücklich von der Netzkante in unser Feld. Dem SV Werth gelang in kürzester Zeit ein 6:15 herauszuspielen und diese Führung bis zum Satzgewinn mit 16:25 routiniert zu halten.

Im zweiten Satz spielten wir wie ausgewechselt. Es wurde gekämpft, die Angaben sicher in das gegnerische Feld gebracht und die Angriffsschläge eins ums andere Mal verwandelt. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel mit einem verdienten 25:20 Satzgewinn.

Der Tiebreak musste das Spiel entscheiden. Bis zum 03:04 verlief das Spiel ausgeglichen, dann setzte sich der SV Werth erneut mit einer guten Angabenserie ab gewann den Satz mit 15:10 und damit auch das Spiel.
Schade, in diesem Spiel wäre etwas mehr für uns möglich gewesen.

Dieses Qualifikationsturnier hat eindrucksvoll gezeigt, auf welchem Niveau bereits in der B-Jugend gespielt wird.

Es spielten: Chiara,Katrin,Katharina,Jana,Lena,Vivien,Miriam,Anna,Thora,Julia und Cathrin

Der Ball fällt in die Mitte

Katrin greift an

Miriam schlägt zu


- U18 (w) 1
22.01.2012
SG FdG Herne   0 : 2   RC Sorpesee 08:25, 02:25
SG FdG Herne   0 : 2   BW Aasee 11:25, 13:25
Qualifikation verpasst

Gleich in ihrem ersten Spiel stand mit dem RC Sorpesee die stärkste Mannschaft des Turniers auf der anderen Netzseite. Die mit 4 Regionalligaspielerinnen angetretene Mannschaft, war unserem Team nicht nur körperlich sondern auch spielerisch weit überlegen. Immer und immer wieder bauten die Sorpe-Girls ihr Spiel sauber auf und schlossen die Spielzüge erfolgreich ab. Kein Wunder also, dass der RCS sich den ersten Satz nach kurzer Spielzeit mit 25:8 sicherte. Im zweiten Satz wurde bei beiden Mannschaften fleißig durchgewechselt, der Klassenunterschied blieb und dem Angriffswirbel des RSC hatten unsere Mädels nichts entgegenzusetzen. Mit einer hochkonzentrierten Leistung bis zum Ende sicherte sich der Sorpesee den Satz mit 25:2.


Mit dem BW Aasee stand im 2. Spiel ebenfalls eine uns körperlich und spielerisch überlegene Mannschaft gegenüber. Auch hier wurde der Klassenunterschied in kürzester Zeit sichtbar. Die Mädels aus Aasee setzten uns ebenfalls bereits mit ihren Angaben unter Druck, waren sehr sicher in der Annahme und verwandelten ihre Angriffsbälle eindrucksvoll. Innerhalb kürzester Zeit waren beide Sätze mit 11:25 und 13:25 verloren.

Etwas lang ist der Gegner schon

Katharina blockt

Alex baut die Mannschaft auf


: 4. Spieltag - U18 (w) 1
11.12.2011
TB Werden   0 : 2   SG FdG Herne 18:25, 18:25
Human Essen 2   2 : 1   SG FdG Herne 25:12, 11:25, 15:10
Qualifikation geschafft!

Im ersten Spiel des letzten B-Jugend Spieltages stand mit dem TB Werden der aktuell 5-Plazierte der Tabelle uns gegenüber. Der direkte Vergleich mit unserer Mannschaft (4.) musste die Entscheidung um den letzten freien Platz für das Qualifikationsturnier zur Teilnahme an den Westdeutschen Meisterschaften bringen.

Unser Team begann sehr konzentriert. Auf beiden Seiten wurde um jeden Ball gekämpft, und bis zum 16:16 wechselte die Führung hin und her. Zwei gute Aufschlagserien von Katrin und Miri, unterstützt von einer guten Feldabwehr und einem sicheren Block, sorgten dann für ein sicheres 25:18

Der zweite Satz war ein Spiegelbild des Ersten. Mit sicheren Angaben, guten Angriffsschlägen von Miri, Thora und Katrin nach guter Vorarbeit von Chiara als Stellerin, wurde das Spiel nach ausgeglichenem Verlauf durch zwei weitere gute Aufschlagserien von Vivien und Lena zu unseren Gunsten entschieden.

Im zweiten Spiel war der Gegner die 2 Jugendmannschaft von Human Essen. Da unser Ziel erreicht war, wurde ein wenig durchgewechselt und ein Rückfall in alte Zeiten erlebt.
Die Angabe kam nicht und die Annahme war gar nicht erste mitauf dem Spielfeld. Essen spielte konzentriert und setzte unsere Spielerinnen unter Druck. So war das Spiel in kürzester Zeit mit 12:25 verloren.

Nach einer kurzen Ansprache in der Pause, verlief der 2 Satz genau gedreht. Die gegnerische Trainerin wechselte ihr Team ein wenig durch. Nun war es an uns, die Angaben sicher zu verwandeln und das variablere Angriffsspiel zu zeigen. Mit einem 25:11 zu unsern Gunsten revanchierten wir uns für den ersten Satz.

Der Dritte Satz musste nun die Entscheidung bringen. Bis zum 7:9 aus unserer Sicht verlief das Spiel ausgeglichen, dann war sie wieder da. Die „ Annahmeschwäche“. Dazu ein wenig Pech am Netz und der Satz und das Spiel waren mit 10:15 verloren.

Da ihr euer Ziel „Qualifikationsrunde“ erreicht habt, kann die Niederlage leicht verschmerzt werden, aber Steigerung ist angesagt.

Herzlichen Glückwunsch!!!


Es spielten:Lena Jonas,Katrin Heß,Jana Weiland,Miriam Rupprecht, Vivian Montag,Chiara Fioriglio,Katharina Gollan,Thora Kirberg


: 2. Spieltag - U18 (w) 1
11.11.2011
SG FdG Herne   0 : 2   ATV Haltern 19:25, 10:25
SG FdG Herne   0 : 2   Humann Essen I 10:25, 6:25
Klare Nierderlagen

Mit dem ATV Haltern stellte sich am 2.Spieltag ein eingespieltes Team vor, das zu den stärkeren Mannschaft der Oberliga zählt. Ohne Cathrin Wozniak, Julia Kress und Katrin Hess startete das Team verschlafen in das Spiel. Beim Stande von 4:7 übernahm Chiara die Angabe, und mit einer guten Aufschlagsserie, unterstützt von kämpferischen Mitspielern, gelang es ihr den Rückstand in eine 10:8 Führung umzuwandeln. Leider konnte dieser Schwung nicht mitgenommen werden. Mit der nächsten Aufschlägerin drehte Haltern das Spiel erneut. Bedingt durch eine schlechte Annahme setzte sich Haltern mit 14:10 ab. Die Gäste erhöhten den Druck, aber bis zum 19:16 verlief der Satz sehr ausgeglichen. Haltern brachte ihre Angriffsspielerinnen nun immer besser in gute Schlagpositionen, der Block und die Annahme unserer Mannschaft funktionierte gar nicht mehr und der erste Satz wurde mit 25:19 verloren.
Wer nun ein Aufbäumen erwartet, wartete vergebens. Innerhalb von 10 Minuten Stand es 18:2 für Haltern. Neben guten Aufschlägen, variablem Angriffsspiel des Gegners war insbesondere die schlechte Annahme und die fehlende Gegenwehr unserer Spielerinnen hierfür ausschlaggebend. Da Haltern anschließend einen Gang zurück schaltet, wurde das Ergebnis mit 25:10 noch einigermaßen erträglich.


Anschließend spielten wir gegen Humann Essen. Die mit mehreren Auswahlspielerinnen bestückte Mannschaft wurde zu Beginn von unserem Team überrascht. Durch eine schöne Aufschlagsserie 5 Punkte in Folge von Miriam, unterstützt von ihren Mitspielerinnen, gelang es einen 3:2 Rückstand in eine 7:4 Führung umzuwandeln. Leider die einzige Führung! Anschließend drehte Essen auf und überrollte unser Team. Mit harten Aufschlägen und gekonntem Angriffsspiel stellte Essen unter Beweis, warum sie wohl als beste Mannschaft unserer Oberligagruppe gehandelt wird. Leider stellte unser Team zu diesem Zeitpunkt das Spielen ein, so dass Essen diesen Satz locker mit 25:10 gewann. Über den zweiten Satz wird der Mantel des Schweigens gedeckt. Über 11:1; 17:3; 21:4 wurde der Satz mit 25:6 in knapp 16 Minuten abgegeben.

Fazit:
Mit Essen stellte sich das wohl beste Team vor und selbst in Bestbesetzung hätte es nicht zu einem Sieg gereicht.
Haltern war zwar gut, aber mit einer engagierten Einstellung hätten wir dieses Spiel wesentlich enger gestalten können!
Mädels Kopf hoch, findet zu Eurer „kämpferischen Seite“!

Es spielten:Lena,Anna,Jana,Miriam,Vivian,Chiara,Katharina,Thora
Katharina bei einem der wenigen Angriffe
Lena und Kiki warten auf den Ball
Julia wirkt sehr ratlos!


: 1. Spieltag - U18 (w) 1
08.10.2011
GV Waltrop    0 : 2   SG FdG Herne 14:25, 21:25
DT Rondsdorf    0 : 2   SG FdG Herne 18:25, 12:25
Nach 2 deutlichen Siegen Tabellenführer

Da wir erst das zweite Spiel hatten, konnten wir unsere beiden Gegner GV Waltrop und DT Rondsdorf gut beobachten.

Im ersten Spiel der Saison stand das von Julia Röchner und Alex Friedrich trainierte Team, bestehend aus den Spielerinnen der letzt jährigen C-Jugend Oberligamannschaft und dem Neuzugang Jana Weiland, der Mannschaft von GV Waltrop gegenüber.

Im ersten Satz spielten unsere Mädels hoch konzentriert. Insbesondere den jüngeren Spielerinnen Lena und Cathrin gelangen schöne Angabeserien. Während Waltrop ausschließlich versuchte den Ball im Spiel zu halten, zeigten unsere Mädels sehenswerte Angriffe und zogen Punkt für Punkt davon. Julia Röchner (Trainerin) konnte prima durchwechseln und Jana kam zu ihrem ersten Einsatz für den FdG.

Der zweite Satz begann, wie der Erste aufgehört hatte. Die Mädels spielten konzentriert, bauten ihren Vorsprung fortwährend aus und setzten die Tipps von Julia gut um.
Es stand 23:10 als sich Waltrop das Angabenrecht zurück holte. Alle Anwesenden waren der Meinung, dass das Spiel nur noch wenige Ballwechsel dauerte, aber jetzt zeigte sich das „zweite Gesicht“ der Mannschaft!
Die wohl beste Angabenspielerin von Waltrop servierte harte Aufschläge ins Feld und tat uns dabei nicht den Gefallen (wie vorher) und Verschlug einer ihrer Angaben Ein Ballannahme nach der anderen landete im aus oder irgendwo im Feld, nur nicht beim Steller! Nach „9 Angaben“ in Folge gelang es uns endlich, beim Stande von 23:19, das Aufschlagsrecht zurückzuerobern und den Satz mit 25: 21 für uns zu entscheiden.

Im zweiten Saisonspiel war die Mannschaft von der und DT Rondsdorf unser Gegner. Auch hier begann die Mannschaft konzentriert führte 5:3. Dann zeigte sie kurzfristig das „zweite Gesicht“. Die gegnerische Aufgabenspielerin schlug hart auf, der Ball landete überall nur nicht im gegnerischen Feld und plötzlich Stand es 5:9. Hier tat uns dann die gegnerische Spielerin den Gefallen und schlug die Angabe in das Aus!
Wachgerüttelt durch eine Auszeit, prima Aufschläge von Chiara und schönem variablen Angriffsvolleyball fingen sich unsere Mädels aber rechtzeitig und wandelten diesen Rückstand in eine 10:9 Führung um. Da auch und Rondsdorf hauptsächlich nur versuchte den Ball im Spiel zu halten konnten, wir uns dann langsam aber sicher absetzen und über 15:13; 22:14 den Satz mit 25:18 gewinnen.

Der zweite Satz war bis zum 6:5, begünstigt durch unsere Fehlangaben –eigentlich eine Ausnahme an diesem Spieltag!!-, sehr ausgeglichen. Danach setzte sich unser variables und druckvolles Angriffsspiel durch, so dass dieser Satz zur Beruhigung der Trainerin und der mitgereisten Zuschauer schnell und klar mit 25:12 gewonnen wurde

Fazit des ersten Spieltages:
•Ihr habt wenig Angaben verschlagen
•Teilweise schön und variabel gespielt
•Jana wurde prima aufgenommen und hat gut gespielt
•Ihr seit Tabellenführer aber
•Unsere Gegner gehörten nicht zu den stärksten Mannschaften der
Oberliga
•An der Annahme und der Blocksicherung (war kaum notwendig) muss
gearbeitet werden!


Sponsoren: