Archiv
Saison:


Bezirksliga: 8. Spieltag - U20 (m) 1
26.04.2015
SG FdG Herne   2 : 1   TuS Lindscheid-Heedfeld 22:25, 25:23, 20:18
SG FdG Herne   2 : 0   DJK SuS Branbauer 25:21, 25:11
Doppelsieg zum Saisonfinale

Am letzten Jugendspieltag der Saison empfingen die Herner den Tabellenzweiten aus dem Sauerland und aus dem benachbarten Lünen DJK Brambauer. Zunächst spielten die FdG-Jugend gegen TuS Lindscheid. Von Beginn an entwickelte sich ein spannendes und umkämpftes Spiel. Mal führte das eine Team um ein paar Punkte, mal das andere. Bis zum 15:15 verlief das Spiel völlig ausgeglichen, doch dann gelang den Gästen eine Aufschlagsserie mit 8 Punkten in Folge und so ging der Satz mit 22:25 verloren. Auch der 2. Satz verlief ähnlich spannend. Hier gelang es keiner Mannschaft mehr als 3 Punkte Vorsprung zu erzielen. Jedoch konnten nun die Herner dank enormen Einsatzes des gesamten Teams und der Übersicht und Ruhe von Luca den Satz mit 25:23 für sich entscheiden. Nun musste der Tie-Break entscheiden. Über 3:3, 6:6, geriet der Gastgeber zum Seitenwechsel mit 6:8 ins Hintertreffen. Jeder Ballwechsel war nun heißumkämpft und den Hernern gelang nicht nur der Ausgleich, sondern auch eine 14:13 Führung. Doch der Gast konnte nicht nur den Satzball abwehren, sondern erspielte sich selbst einen Matchball. Die Führung wechselte ständig bis am Ende die Herner das glücklichere Ende für sich hatten und das Match mit 20:18 gewinnen konnten. Im 2. Spiel gegen SuS Brambauer konnte zunächst weder die Konzentration noch der Einsatz vom 1. Spiel wiederholt werden.Statisch versuchten die Herner gegen den Außenseiter zu bestehen, doch lief man ständig einen Rückstand hinterher und beim Stand von 15:18 war die Gefahr groß, den Satz zu verlieren. Doch dann besann sich die Mannschaft auf ihr Können und ihre Kampfkraft. Punkt um Punkt konnte aufgeholt werden und am Ende stand ein 25:21 Erfolg. Den 2 Satz begannen die FdG-Boys souverän und zielstrebig. Durch gute Annahmen konnten die überlegenen Herner erfolgreich eingesetzt werden und so benötigte das Team lediglich 14 Minuten zum Matchgewinn.
Es spielten: L. Baumgart, M. Neukirchen, T. Röhrig, C. Scheinhardt, J. Schückel, St. Schwarz, L. Sicking und S. Temel

Leider war dies zunächst das Ende der männlichen Jugenden in Herne. Mangels Nachwuchs kann in der neuen Saison keine männliche Jugendmannschaft mehr gemeldet werden. Vielleicht finden sich noch Volleyballinteressierte Spieler, um einen Neustart zu versuchen.




Bezirksliga: 7. Spieltag - U20 (m) 1
15.03.2015
TVE Vogelsang   2 : 0   SG FdG Herne 25:14, 25:18
TuS Hattingen   2 : 0   SG FdG Herne 30:28, 25:19
Schwankende Leistungen führen zu 2 Niederlagen

Durch Krankheiten, Verletzungen und schulischen Verpflichtungen konnte kein vernünftiges Training durchgeführt werden. Dadurch war der Auftakt gegen Vogelsang sehr schleppend. Das FdG-Team fand nur langsam ins Spiel, doch da war der 1. Satz bereits verloren. Der 2. Satz begann mit mehr Engagement und Einsatz und so konnte dieser bis zum 12:12 ausgeglichen gestaltet werden. Doch grobe Nachlässigkeiten in der Annahme brachten die Wende zum Negativen. Auch wenn sich die Mannschaft am Ende wieder fing, ging auch der 2. Satz verloren. Mit einer ganz anderen Einstellung startete FdG in das 2. Spiel gegen den Tabellenführer Hattingen. Mit viel Einsatz und Spielwitz holte man Punkt um Punkt. Doch auch hier leistete sich Herne wieder unverständliche Aussetzer in der Annahme. Beim Stande von 18:24 schien der Satz bereits entschieden, doch riss sich das Team noch einmal zusammen und konnte 6 Satzbälle abwehren und erreichte sogar selbst 2 Satzbälle. Am Ende wurde dieser Satz aber unglücklich mit 28:30 verloren. Auch der 2. Satz war hartumkämpft, doch reichte es diesmal nicht für einen Satzgewinn. Jedoch zeigt die Herner, dass sie sich vor keinen Gegner verstecken müssen.
Es spielten: L. Baumgarten, M. Neukirchen, T. Röhrig, C. Scheinhardt, J. Schückel und S. Temel


Bezirksliga: 6. Spieltag - U20 (m) 1
21.02.2015
SG FdG Herne   2 : 1   Ruhrvolleys 25:27, 25:17, 15:11
SG FdG Herne   0 : 2   SSV Stockum 17:25, 22:25
Ersatzgeschwächte Herner zeigen gute Leistung

In den Spielen gegen die Ruhrvolleys aus Witten und SSV Stockum musste das Herner Team auf beide Zuspieler verzichten und es standen gerade einmal 6 spielbereite Spieler zur Verfügung, darunter der erst 14 jährigeJeremy Kallhoff, der erst im Herbst mit dem Volleyball begonnen hat und Luca Sicking, der noch nie mit der Mannschaft trainiert hat. So begann das Spiel gegen die Ruhrvolleys auch ziemlich unglücklich. Schnell lief man einem Rückstand hinterher, doch im Verlauf des Satzes wurde das Zusammenspiel besser und am Ende ging der Satz äußerst knapp mit 25:27 verloren. Doch durch den knappen Satzverlust wurden die Herner mutiger und die Kombinationen mit den beiden ungelernten Zuspielern Jona Schückel und Luca Sicking funktionierten immer besser. So gelang ein glatter 25:17 Erfolg. Nun musste der Tie-Break die Entscheidung bringen. Hier gelang ein Blitzstart. FdG führte schnell mit 5:0 und konnte den Vorsprung gar auf 12:3 ausbauen. Doch dann verlor das Team den Zugriff zum Spiel völlig. Starke Aufschläge des Gegners brachten den Gast auf 11:12 heran. Doch dann besannen sich die Gastgeber wieder auf eigene Stärken und konnten das Spiel mit 15:11 für sich entscheiden. Gegen die starke Mannschaft von Stockum steigerten sich die Herner noch einmal und konnten dem Gegner lange Paroli bieten. Doch hier zeigte sich der Vorteil eines eingespielten Teams. Trotz gutem Einsatzes und vielen starken Angriffen und Abwehrleistungen musste am Ende dem Gegner zum Sieg gratuliert werden.
Es spielten: J. Kallhoff, M. Neukirchen, J. Schückel, St. Schwarz, L. Sicking und S. Temel


Bezirksliga: 4. Spieltag - U20 (m) 1
30.11.2014
Lünen-Brambauer   0 : 2   SG FdG Herne 4:25, 21:25
TuS Lindscheidt   2 : 1   SG FdG Herne 25:22, 20:25, 15:9
Mit ausgeglichenem Punktekonto die Hinrunde beendet

Im Spiel gegen den Gastgeber erwischten die Herner einen Blitzstart und lieferten danach einen fast perfekten Satz. Harte und platzierte Aufschläge, gute Blockarbeit und eine sichere Annahme brachten einen glatten 25:4 Erfolg. Doch ein so glatter Satz bringt immer Gefahren mit sich. Die Konzentration ließ nach und die Bewegung wurde fast völlig eingestellt. So kam der Gastgeber ins Spiel und kämpfte um jeden Ball. Erst beim 18:18 konnte der Ausgleich erreicht werden und danach gelangen wieder einige gute Angriffsaktionen, die dann den Satzgewinn brachte. Das Spiel gegen Lindscheid hatte anschließend einen ganz anderen Charakter. Beide Teams zeigten gutes Angriffs- und Abwehrspiel und so entwickelte sich ein spannendes und gutes Spiel. Knallharte Angriffe von Moritz folgten auch von Seiten des Gegners gelungene Angriffe, die der Herner Abwehr immer Probleme bereitete. So folgte einem Satzgewinn von Lindscheidt der promte Satzausgleich der Herner. Im entscheidenden Tiebreak verschlief das FdG-Team den Satzbeginn und nach einem 3:8 zum Seitenwechsel wurde das Spiel leider mit 9:15 verloren. Bei den Spielen wurde Leo erstmalig als Libero eingesetzt und erledigte seine Aufgabe recht ordentlich.
Es spielten: Baumgart, Neukirchen, Röhrig, Scheinhardt, Schückel, Schwarz und Temel.


Bezirksliga: 3. Spieltag - U20 (m) 1
23.11.2014
SG FdG Herne   1 : 2   SVE Vogelsang 25:21, 21:25, 14:16
SG FdG Herne   1 : 2   TuS Hattingen 25:17, 21:25, 10:15
Beide Spitzenspiele knapp verloren

Der nach Herne verlegte Jugendspieltag führte die 3 führenden Mannschaften der Liga zusammen. Zunächst spielte das Herner Team gegen Vogelsang. Bis zum 9:9 verlief der 1. Satz völlig ausgeglichen, doch durch zahlreiche Aufschlag- und Annahmefehler zog Vogelsang auf 20:14 davon. Doch eine super Aufschlagserie von Calvin konnte der Satz noch gedreht werden und zu einem 25:21 Erfolg umgemünzt werden. Vom Satzgewinn beflügelt begann auch der 2. Satz vielversprechend. Jedoch wurde eine 4:1 Führung leichtfertig verspielt und die mangelnde Bereitschaft zur Bewegung und viele leichte Fehler brachten einen 21:25 Satzverlust. Nun musste der Tie-Break die Entscheidung bringen. Zunächst spielte die Herner Jugend einsatzfreudig und Moritz gelangen immer wieder tolle Angriffe über die Mitte. Bei einer 10:7 Führung sah es schon nach einem sicheren Sieg aus. Doch wieder schlichen sich Leichtsinnsfehler ein und so konnte Voglesang nicht nur aufholen sondern auch die Führung übernehmen. Die letzten Bälle waren nun heiß umkämpft, doch am Ende behielt der Gast mit 16:14 die Oberhand. Danach war der ungeschlagene Tabellenführer aus Hattingen der Gast. Diesmal erwischten die Herner einen Traumstart und es gelang eine glatte 12:6 Führung. Jetzt spielten sie auch endlich Volleyball. Es wurde geblockt, angegriffen und gekämpft und selbst wenn Hattingen ein wenig aufholte. hatten die Herner die passenden Antworten parat und so wurde der 1. Satz überraschend deutlich mit 25:17 gewonnen. Im 2. Satz sahen die Zuschauer ein packendes Spiel, dass die Heimmannschaft beim Stand von 18:16 schon auf der Siegerstrasse wähnte, doch so leicht ließ sich der Tabellenführer nicht schlagen. Sie käpften nun ihrerseits um jeden Ball und setzten ihren fast 2 Meter langen Mittelangreifer immer wieder erfolgreich ein. So konnte Hattingen nicht nur den Satzausgleich feiern, sondern konnte mit dem Elan des Satzgewinns auch den Tie-Break für sich entscheiden. Diesmal gaben die Herner aber nicht kampflos auf und zeigten insgesamt gesehen ein sehr starkes Spiel.
Es spielten: Neunkirchen, Röhrig, Scheinhardt, Schückel, Schwarz und Temel.

Nun folgt am nächsten Sonntag der letzte Hinrundenspieltag in Brambauer gegen Brambauer und Lindscheid.


Bezirksliga: 2. Spieltag - U20 (m) 1
26.10.2014
SSV Stockum   2 : 1   SG FdG Herne 25:14, 21:25, 15:13
Ruhrvolleys Witten   1 : 2   SG FdG Herne 25:22, 13:25, 11:15
Spannung am Sorpesee

Nach der langen Fahrt zum Sorpesee wurden die Herner Junioren direkt kalt erwischt. Den Gastgebern gelangen perfekte Aufschläge, mit denen die Herner nicht zu recht kamen. Hier
war auch die niedrige Hallendecke für die Probleme verantwortlich. Erst zur Mitte des Satzes konnten die FdGler mithalten, doch musste der Satz glatt mit 14:25 abgegeben werden. Doch im Satz begannen die Herner sich zu wehren und es begann ein spannendes Spiel. Die Annahme und dadurch auch die Angriffe wurden immer sicherer und so konnte der Satz nicht nur ausgeglichen gestaltet werden, sondern gab es auch einen Satzgewinn. Leider wurden die Herner Jungs im Tie-Break wieder nachlässig und so gerieten sie schnell mit 4:8 ins Hintertreffen. Doch so schnell gaben sie sich nicht geschlagen und kamen noch einmal auf 9:10 heran. Doch drei unglücklich vergebene Bälle bedeuteten schon fast das Aus. Doch Herne gab sich nicht geschlagen und wehrte gleich 3 Matchbälle ab, doch der 4. führte zur 13:15 Niederlage. Im 2. Spiel waren die Ruhrvolley aus Witten der Gegner. Hier entwickelte sich von Beginn an ein Spiel auf Augenhöhe mit vielen langen Ballwechseln und guten Angriffs- und Abwehraktionen au beiden Seiten. Nachdem Satz 1 mit 22:25 verloren wurde drehten die Herner im 2. Satz groß auf und schlugen die Ruhrvolleys glatt mit 25:13. Auch den 3. Satz dominierten die Herner. Bei einer 8:3 Führung im Tie-Break sah es schon nach einem glatten Sieg aus. Jedoch unterliefen nun den Hernern einige Flüchtigkeitsfehler und die Wittener kamen immer näher. Doch nach einer Auszeit besannen sich die Herner wieder auf ihre Stärken und siegten 15:11.
Es spielten: L. Glaser, M. Neukirchen, C. Scheinhardt, J. Schückel, S. schwarz und S. Temel


Bezirksliga: 1. Spieltag - U20 (m) 1
21.09.2014
SG FdG Herne   2 : 0   VfL Telstar Bochum 25:18, 26:24
SG FdG Herne   2 : 0   SG Eichen/Kreuztal 25:8, 25:15
Auftakt nach Maß

Zum Saisonstart war die Mannschaft aus der Nachbarstadt Bochum erster und Gegner unserer männlichen U-20. Konzentriert und engagiert begann die Heimmannschaft und so gelang es, gleich einen leichten Vorsprung herauszuspielen. Wenige Eigenfehler und viele gelungene Angriffe führten zu einer ständigen Führung. Im Gegensatz zum Training funktionierten Annahme und Abwehr und so konnte der 1. Satz glatt gewonnen werden. Auch der 2. Satz begann vielversprechend. Jedoch wurde eine 5:2 Führung leichtfertig aus der Hand gegeben. Im Gefühl des Sieges schalteten alle Spieler einen Gang zurück, so dass zahlreiche Aufschläge vergeben wurden und bei der Annahme immer einen Schritt zu spät am Ball waren. Telstar konnte Punkt für Punkt für sich verbuchen und so lag FdG glatt mit 11:19 zurück. Doch in der 2. Auszeit fand der trainer wohl die richtigen Worte. Auf einmal war wieder Bewegung im Spiel und die Fehlerquote sank ernorm. Durch druckvolle Aufschläge, gute Annahme und Abwehr und gezielten Angriffe konnte der Rückstand stetig verkkürzt werden. Selbst beim 21:24 blieb das Team konzentriert. So konnten nicht nur die 3 Satzbälle abgewehrt werden, sondern durch platzierte Aufschläge von Jona auch der Satz noch gewonnen werden. Im 2. Spiel trafen die Herner auf eine neugebildete Mannschaft. Diese kämpfte zwar wacker, aber hatte gegen die nun sehr sicher und angriffsstark spielenden Hernern keine Chance. Mit 25:8 und 25:15 konnten beide Sätze sicher gewonnen werden.
Es spielten: Glaser, Neunkirchen, Röhrig, Scheinhardt, Schückel,Schwarz und Temel


Sponsoren: