Spielberichte
von links: Michele Montag, Ana Postert, Elena Drake, Lena Jonas, Vivian Montag, Katrin Lessmann, Isabel Engel, Julia Reinke, Sina Tungel, Irina Bleichrot, Johanna Lukowsky
Landesliga: 2. Spieltag - Damen 2
08.10.2017
SG FdG Herne 2   2 : 3   Lüner SV 14:25, 12:25, 25:22, 29:27, 4:15
Zwei starke Sätze führen zum ersten Punkt in der Saison....

Am 08.10.2017 stand das erste Heimspiel der SG FdG auf dem Spielplan und es wartete ein schwerer Gegner auf die 2.Vertretung: der Verbandsliga-Absteiger Lüner SV. Bereits vor dem Spiel stellte Trainer Johann Bleichrot seine Spielerinnen darauf ein, dass sie motiviert und mit Spaß spielen sollten. Im ersten Satz konnten die Mädels bis zum Punktestand 5:6 noch mit Lünen mithalten, doch dann zog Lünen mit einer starken Aufschlagserie davon und baute einen Vorsprung von 9 Punkten auf. Dass es nichts zu verlieren gab und die Mädels frei aufspielen konnten, war nicht zu sehen. Das Selbstbewusstsein in der Annahme und auch im Angriff fehlte. So mussten die ersten beiden Sätze ziemlich deutlich an den Lüner SV abgegeben werden (14:25 ; 12:25).

Trainer Johann Bleichrot beschloss daraufhin, mit einer neuen und in dieser Kombination unerprobten Aufstellung in den dritten Satz zu gehen. Dies brachte die Wende. Mit neuem Mut und viel Einsatz zeigten die Mädels, dass sie noch nicht geschlagen waren und kämpften um jeden Punkt. Durch eine starke Abwehr und konstant gute Annahme konnte Stellerin Katrin Lessmann ihre Angreifer gekonnt in Szene setzen. Vor allem Johanna Lukowsky punktete mit starken Angriffen über die Mitte. Es gelang keiner der Mannschaften sich entscheidend abzusetzen. Bis Isabel Engel bei einem Spielstand von 20:21 zum Aufschlag ging. Zunächst gelangen ihr direkte Aufschlagpunkte. Zudem setzte sie die Lüner-Annahme so unter Druck, dass Lünen nicht mehr Druckvoll angreifen konnte und die Hernerinnen den dritten Satz wohlverdient (25:22) für sich entschieden.

Auch im vierten Satz wurde konzentriert und mit viel Engagement gespielt. Die Leistung aus dem dritten Satz wurde konstant gehalten, es konnte sogar ein 5 Punkte Vorsprung aufgebaut und fast bis zum Schluss gehalten werden. Zum Ende des vierten Satzes gelang es dem Lüner SV jedoch wieder auszugleichen, sodass sich ein spannender Krimi entwickelte. Beim Spielstand von 28:27 für Herne gelang es Sina Tungel den entscheidenden Punkt mit einem starken Außenangriff zu erzielen und so auch den vierten Satz für die Heimmannschaft zu verbuchen (29:27).

Unerwartet aber hochzufrieden mit der bisherigen Leistung ging es in den fünften Satz. Durch starke Aufschläge des Lüner SV fanden die Mädels leider nicht mehr ins Spiel. Die Anstrengungen der zuvor gespielten Sätze waren deutlich spürbar und somit mussten sie sich im letzten Satz mit 4:15 geschlagen geben.
Trotz der Niederlage kann die Mannschaft ihren ersten Punkt in der Landesliga verbuchen und sehr zufrieden mit ihrer Leistung sein. Der dritte und vierte Satz lassen auf weitere spannende Spiele auf Augenhöhe hoffen.

Weiter geht es am 14.10.17 gegen den aktuellen Tabellenführer und Aufstiegsfavoriten VC Recklinghausen.

Es spielten: Irina Bleichrot, Elena Drake, Isabel Engel, Katrin Lessmann, Johanna Lukowsky, Lena Jonas,Michèle Montag, Vivian Montag, Julia Reinke, Ana Postert und Sina Tungel


Landesliga: 1. Spieltag - Damen 2
24.09.2017
SG FdG Herne 2   0 : 3   DJK Eintracht Datteln 20:25, 15:25, 23:25
Starker Auftakt- jedoch leider sieglos

Mit dem Viertplatzierten der vorherigen Landesligasaison standen die Damen II des FdG Herne schon zu Beginn vor einer großen Aufgabe. Die körperlich klar überlegenen Dattelnerinnen konnten schon beim Warmspielen mit starken und platzierten Angriffen beeindrucken. Der Herner Trainer Johann Bleichrot motivierte seine Mädels deshalb vor allem Spaß zu haben und die Dattelnerinnen ein bisschen zu ärgern. Im ersten Satz konnten unsere Mädels durch viel Mut im Angriff und einer sicher stehenden Abwehr und Annahme mit den klar favorisierten Damen aus Datteln mithalten. Am Ende ging der Satz mit 20:25 verloren. Auch im zweiten Satz starteten unsere Mädels mit viel Einsatz und Kampfgeist. In der Mitte des Satzes schienen die Hernerinnen jedoch von einer starken Aufschlagserie von 10 Punkten aus dem Rhythmus gebracht worden zu sein. Dieser Rückstand war nicht mehr aufzuholen und so gewann Datteln den 2. Satz deutlich mit 25:15. Im 3. Satz schienen die Sechs aus Datteln noch stärker zu werden. Ihre harten Angriffe und der schwer zu überwindende Block machten es den Hernerinnen nicht leicht. Doch auch unsere Mädels konnten ihre Stärken in Annahme und Abwehr hier gut zur Schau stellen. Viele schon verloren geglaubte Bälle wurden noch gerettet und über ein präzises Zuspiel und gezielte, trickreiche Angriffe im gegnerischen Feld untergebracht. Außerdem punkteten die Herner Damen mit druckvollen und gezielten Aufschlägen. Bis zum Schluss kämpften unsere Mädels mit den Dattelnerinnen auf Augenhöhe um diesen Satz. Am Ende mussten sich die Hernerinnen dann jedoch knapp mit 23:25 geschlagen geben.

Die Spielerinnen um Mannschaftsführerin Johanna Lukowsky zeigten sich nach der Partie zufrieden und stolz, in ihrer Premiere in der Landesliga so gut mitgehalten zu haben. Auch Trainer Johann Bleichrot konnte nach dem Spiel wenig kritisieren. In ihrer ersten Landesliga-Saison wollen unsere Mädels weiterhin "die Großen" ein bisschen ärgern und vielleicht in ihrer Außenseiterrolle auch den einen oder anderen Satz gewinnen. Am 8.10. geht es ab 13:00 Uhr in heimischer Halle gegen den Lüner SV weiter.

Es spielten: Irina Bleichrot, Elena Drake, Katrin Lessmann, Johanna Lukowsky, Lena Jonas, Michele Montag, Vivian Montag, Ana Postert, Julia Reinke & Sina Weingarten


Das Abenteuer Landesliga hat begonnen
26.09.2017
Alles beim Alten? Nein, zwischen April und September kann viel passieren und bei der SG FdG Herne ist viel passiert. So löste sich die ehemalige Erste nach zahlreichen Abgängen vollständig auf. Die zweite Damenmannschaft entschloss sich, der Herausforderung der Verbandsliga zu stellen und übernahm deren Platz. Die Landesliga war aber ebenfalls gemeldet und so bot sich für die Spielerinnen der Damen 3 und 4 die Gelegenheit höherklassig zu spielen. So fanden sich 11 Spielerinnen, bei denen sich Ausbildung/Beruf noch mit ihrem Hobby Volleyball vereinbaren lassen und bildeten die neue Zweite. Die Mannschaft setzt sich folgendermaßen zusammen:

Irina Bleichrot, Elena Drake, Lena Jonas und Julia Reinke spielten letzte Saison für die dritte Mannschaft in der Bezirksliga, Isabel Engel, Katrin Lessmann, Johanna Lukowsky, Sina Weingarten, Sina Tungel, Ana Postert, Michele und Vivian Montag für die vierte Mannschaft in der Bezirksklasse. Trainiert und gecoacht wird das Team von Johann Bleichrot.

Wir haben versucht die Spielerinnen so gut wie möglich auf die bevorstehende Saison vorzubereiten. An Turnieren auf Landesliganiveau konnten wir nicht teilnehmen, so dass wir uns bei den ersten Spielen überraschen lassen müssen, wo wir aktuell stehen.

Unsere Ziele für die Saison sind: Sich volleyballerisch weiterzuentwickeln, als Mannschaft zusammenzuwachsen und Spaß zu haben. Es wäre schön, wenn wir es schaffen würden mit den etablierten Mannschaften mitzuspielen und ihnen die Stirn zu bieten, so dass sich auch spannende und schön anzusehende Spiele entwickeln. Durch den Rückzug von VV Schwerte steht bereits ein Direktabsteiger fest, somit ist vielleicht sogar der Relegationsplatz in greifbarer Nähe... die Saison wird zeigen, ob das Abenteuer in der nächsten Saison weitergeht oder es nur ein Ausflug in die Landesliga gewesen ist.
Das erste Spiel gegen den DJK Eintracht Datteln haben wir bereits hinter uns. Wir mussten urlaubsbedingt auf Isabel Engel und Sina Tungel verzichten und mit einer nicht erprobten Aufstellung an den Start gehen. Die Mädels haben das Beste aus der Situation gemacht, Datteln war einfach stärker und gewann das Spiel 3:0 (25:20,25:15,25:23). Ausführlicher Bericht folgt in Kürze.



Sponsoren: