Spielberichte
hinten v. links: Esra, Anna, Malin, Tabitha, Julia und Marah; vorne v. links: Yelda, Hannah, Nina, Sophie und Aure
Kreisliga - Damen 4
23.02.2019
SG FdG Herne 4   2 : 1   TB Höntrop mixed 23:25, 25:11, 15:11
SG FdG Herne 4   2 : 1   TV Wanne II 27:29, 25:21, 15:11
Zwei spannende Spiele mit erfolgreichen Ausgang

Im letzten Heimspiel der Saison waren zunächst die Jungen vom TB Höntrop der Gegner. Von Beginn lieferten sich beide Mannschaften einen harten Kampf. Es wurde um jeden Punkt gefightet. Die FdG Mädels konnten zwischenzeitlich mit 15:9 in Führung gehen, doch nach einer Auszeit des Gegners riss der Herner Spielfluss. Punkt um Punkt konnte der Gegner aufholen und da vor allen Dingen der Herner Aufschlag überhaupt nicht funktionierte, wurde der Satz noch verloren. Doch aus den Fehlern lernten die Mädels. Nun wurde konzentriert aufgeschlagen und auch die Annahme konnte stabilisiert werden. Nun hatten die Jungen auf der Gegenseite kein Gegenmittel und der Satzausgleich gelang. Nun musste der Tie-Break entscheiden. Auch dieser begann zunächst mit Herner Vorteilen.

Beim Seitenwechsel führten die Hernerinnen 8:6, doch danach kam Höntrop wieder auf. Mit 11:9 übernahmen sie die Führung, doch nach einer Herner Auszeit kippte das Spiel erneut und dank sicherer Aufschläge von Nina gelang noch der Sieg. Noch spannender war dann das Spiel gegen den TV Wanne. Zunächst war das Spiel von guten Aufschlägen von beiden bestimmt. Nach 1:5 konnte eine 16:11 Führung erzielt werden, doch danach glich Wanne zum 18:18 aus und es konnte keine Mannschaft einen Vorteil herausspielen. Am Ende siegt der Gast mit 29:27. Der 2. Satz begann völlig katastrophal. Nach 0:7 und 3:12 sah es schon nach einer deutlichen Niederlage aus, doch dann kam Julia an den Aufschlag und sie hämmerte einen Aufschlag nach dem anderen ins Feld. Der Gegner verzweifelte und Herne konnte eine deutliche 23:12 Führung herausholen. Zwar kam Wanne noch einmal auf, doch am Ende gelang der Satzausgleich. Auch nun musste der Tie-Break entscheiden. Zunächst verlief dieser ausgeglichen. Doch am Ende schaffte es erneut Nina einen 10:11 Rückstand in einen 15:11 Sieg umzudrehen.

Es spielten: Nina, Anna Tabitha, Julia, Liv, Esra und Yelda


Kreisliga: 11. Spieltag - Damen 4
09.02.2019
TG RE Schwelm 4   0 : 2   SG FdG Herne 4 19:25, 8:25
BW Annen 3   2 : 0   SG FdG Herne 4 25:14, 25:19
Ersatzgeschwächt gute Leistung gezeigt

Mit nur 6 Spielerinnen, von denen auch noch 2 gesundheitlich angeschlagen waren trat der FdG-Nachwuchs zunächst gegen die junge Mannschaft von Schwelm an. Zunächst spielten die Hernerinnen konzentriert und couragiert und konnten eine sichere Führung herausspielen, doch ließ Ende des Satzes die Konzentration nach und Schwelm holte Punkt um Punkt auf. Doch nach einer Auszeit wurde die Leistung wieder besser und der Satzgewinn gelang. Im 2. Satz begannen die Mädels furios. Doch beim Stand von 6:2 knallten Julia und Yelda bei einer Abwehraktion mit den Köpfen aneinander. Glücklicherweise konnten beide nach einer 3 minütigen Pause weiterspielen. Nach dieser Pause schienen bei FdG alle Bremsen gelöst zu sein. Starke Aufschläge, saubere Annahmen und variable Angriffe bescherten einen deutlichen Satzgewinn. Von dieser Leistung beflügelt und tollen Aufschlägen von Yelda ging man mit 8:0 gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer in Führung. Leider gelang dann auch einer Wittener Spielerin eine starke Serie, bei der die Herner Annahme immer wieder schwamm. Zwar konnte das Spiel gegen Ende des Satzes wieder ausgeglichen gestaltet werden, konnte der Satzverlust nicht verhindert werden. Der 2. Satz gestaltete sich unerwartet spannend. Die Hernerinnen hielten durch großen Einsatz und beherzten Angriffen und Aufschlägen den Satz lange offen und führten gar mit 19:17 ehe den Wittenerinnen erneut eine Aufschlagsserie gelang.

Es kämpften Nina, Anna, Julia, Esra, Sophie und Yelda.


Kreisliga: 10. Spieltag - Damen 4
02.02.2019
TB Höntrop III   2 : 0   SG FdG Herne 4 25:14, 25:16
Niederlagenserie geht weiter

Im Spiel gegen den Tabellendritten musste der Herner Trainer auf vier Spielerinnen verzichten. Dies machte sich leider bereits in der Anfangsphase des Spiels bemerkbar. Fehlende Absprache in der Annahme, unkonzentrierte Aufschläge und mutlose Angriffe sorgten schnell für einen deutlichen Rückstand. Dann musste auch noch Sophie ausgewechselt werden, so dass nur noch 6 spielbereite Spielerinnen zur Verfügung. Diese konnten gegen Höntrop aber nicht viel ausrichten. Im 2. Satz spielten die Herner Mädchen mutiger und auch aktiver, aber eine Wende konnte nicht erreicht werden.

Es spielten: Nina, Tabitha, Julia, Liv, Esra, Sophie und Yelda


Kreisliga: 9. Spieltag - Damen 4
27.01.2019
Vorwärts Kornharpen   2 : 0   SG FdG Herne 4 25:8, 26:24
BTC Herne 2   0 : 2   SG FdG Herne 4 18:25, 23:25
Sieg und Niederlage für FdG Nachwuchs

Am Sonntag trafen die Herner Damen zunächst auf die erfahrene Mannschaft aus Kornharpen und das Spiel entwickelte sich nahezu wie am letzten Wochenende.

Gegen den körperlich überlegenen Gegner gelang im 1. Satz fast nichts und so ging dieser schnell und deutlich verloren. Doch nachdem beim Seitenwechsel noch einmal die eigenen Stärken besprochen wurden, änderte sich das Spiel deutlich. Nun gelangen harte Aufschläge und präzise Angriffe und es entwickelte sich ein spannendes Spiel. Selbst ein 21:24 Rückstand war kein Grund aufzugeben und es gelang gar der Einstand zum 24:24. Doch dann folgten 2 unglückliche Ballverluste und damit auch der Spielverlust. Gegen den Stadtrivalen aus Baukau war die Mannschaft hoch motiviert und konzentriert. Obwohl der Gegner sehr viele Bälle in der Abwehr rettete, gelangen immer wieder gut herausgespielte Punkte. So konnte der 1. Satz deutlich gewonnen werden. Doch im 2. Satz schwächelten zunächst die FdG Girls. Gegen die harten Aufschläge des Gegners fanden sie zunächst kein Gegenmittel. Außerdem wurden etliche Aufschläge ins Netz oder ins Aus geschlagen. Doch Mitte des Satzes platzte der Knoten und es konnte Punkt für Punkt aufgeholt werden. Trotzdem zog am Ende Baukau auf 23:20 davon. Doch nun bewies das Team Nervenstärke und es gelang noch ein 25:23 Erfolg.

Es spielten: Nina, Anna, Tabitha, Julia, Esra, Sophie und Yelda


Kreisliga: 7. Spieltag - Damen 4
20.01.2019
VFL Gennebreck   2 : 0   SG FdG Herne 4 25:8, 25:19
Chancenlos

Im Spiel gegen Gennebreck fand das Herner Team nie Zugriff zum Spiel. In der kleinen Halle gegen einen Gegner mit einer Altersstruktur von 21 - 63 Jahren
gelang den FdG Mädchen im 1. Satz nichts, weder Aufschlag noch Annahme waren vorhanden. Zwar steigerte sich das Team im 2. Satz, aber der Gegner blieb stabil, kampfstark und spielte fast fehlerlos. So wurde leider auch der 2. Satz verloren. Am nächsten Wochenende beginnt die Rückrunde gegen den Lokalrivalen aus Baukau und gegen Kornharpen. Hier kann Wiedergutmachung betrieben werden. Es spielten: Nina, Malin, Hannah, Anna, Tabitha, Julia, Liv, Esra und Yelda


Kreisliga: 5. Spieltag - Damen 4
01.12.2018
TB Höntrop-Mixed   0 : 2   SG FdG Herne 4 28:30, 17:25
TV Wanne 2   1 : 2   SG FdG Herne 4 12:25, 25:16, 7:15
Doppelsieg zum Jahresabschluß

Am letzten Spieltag in diesem Jahr hatten die FdG Damen starke Personalsorgen, da sich im Abschlußtraining gleich 2 Spielerinnen verletzt hatten. Glücklicherweise konnte Nina, die sich am 1. Spieltag einen Bänderriß zugezogen hatte aktiviert werden. Beim Spiel gegen Höntrop war zunächst die Nervosität auf beiden Seiten zu erkennen. Viele Eigenfehler und schwache Annahmen waren zunächst das Hauptproblem, doch im Verlauf des Satzes konnte durch starken kämpferischen Einsatz das Spiel offenhalten. Am Ende des Satzes kam es zu einem echten Showdown. Zunächst hatte Hontrop 3 Satzbälle, doch nun funktionierte das Herner Spiel fast perfekt.So konnten nicht nur die Satzbälle abgewehrt werden, sondern nach mehrmaligen Führungswechsel der Satz gewonnen werden. Im 2. Satz konnte die eigene Fehlerquote verringert werden und so konnte dieser deutlicher gewonnen werden. Im 2. Spiel gegen TV Wanne begannen die FdG-Girls mit grossem Schwung. Gegen platzierte Aufschläge und gute Angriffsschläge fand der Gegner keine Antworten. So war der 1. Satz eine deutliche Angelegenheit. Leider ging die Leistung im 2. Satz in den Keller. Keine Bewegung und viele dumme Fehler sorgten dafür, dass das Spiel kippte. Deutlich musste der Satz abgegeben werden. Doch zum Tie-Break konnte der Schalter noch einmal umgelegt werden. Von Beginn an waren die Hernerinnen hellwach und durch druckvolles Aufschlags- und Angriffsspiels gelang doch noch der Sieg. Besonders positiv war die Leistung von Nina, die nach 2,5 Monaten Pause und ohne Training eine prima Leistung.

Es spielten: Nina, Malin, Tabitha, Julia, Esra und Yelda


Kreisliga: 4. Spieltag - Damen 4
17.11.2018
SG FdG Herne 4   2 : 0   TG z.r. Erde Schwelm V 25:6, 25:11
SG FdG Herne 4   1 : 2   TVE Vogelsang 27:25, 21:25, 11:15
Sieg und Niederlage für die FdG Youngster

Zunächst traf das Herner Team auf den Nachwuchs aus Schwelm. Hier war von Anfang an ein Klassenunterschied erkennbar. Die körperliche Überlegenheit und dadurch härtere Aufschläge und Angriffe verhinderten immer wieder einen Spielaufbau beim Gegner. So konnte die Spiel souverän gewonnen werden. Das 2. Spiel gegen Vogelsang war ein Spiel auf Augenhöhe. Hier kam es immer wieder zu langen und spannenden Ballwechsel. Zunächst startete der Gegner ein wenig besser und führte mit 15:9. Doch dann gelang Anna eine starke Aufschlagsserie, die entweder zu direkten Punkten führten oder im 2. Anlauf durch die aufmerksamen Mitspieler verwandelt werden konnten. Nun führte Herne mit 19:15, doch der Gegner ließ nicht locker. Selbst als FdG sicher mit 24:19 führte, kämpfte der Gast weiter. Da nun auch die Herner Annahme wackelte, kippte das Spiel erneut. Nun hatte Vogelsang Satzball beim Stand von 25:24. Doch in der entscheidenen Phase des Spiels konnten sich die Gastgeber noch einmal konzentrieren und den Satz für sich entscheiden. Der 2. Satz begann völlig ausgeglichen. Beide Teams zeigten technich guten Volleyball und kämpften um jeden Ball. Doch dann gelang der erfahrensten Spielerin von Vogelsang eine super Aufschlagsserie und der Gegner zog auf 17:10 davon. Obwohl Herne weiter kämpfte und noch einmal ganz nah an den Gegner kam, wurde der 2. Satz verloren. Nun mußte der Tie-Break entscheiden.
Auch dieser verlief zunächst spannend. Mit 7:8 wurden die Seiten gewechselt, doch nach dem Seitenwechsel verschliefen die Herner Girls immer wieder die Annahme und so konnte selten ein konstruktiver Angriff gestartet werden. Trotz aller Bemühungen konnte die Niederlage nicht mehr verhindert werden.

Es spielten: Malin, Anna, Tabitha, Julia, Esra, Sophie und Yelda


Kreisliga: 3. Spieltag - Damen 4
03.11.2018
TG z.r.E. Schwelm 4   0 : 2   SG FdG Herne 4 23:25, 20:25
BW Annen 3   2 : 0   SG FdG Herne 4 25:19, 25:20
Sieg und Niederlage für die FdG Youngster

Bei den Spielen in Witten musste der Trainer auf 4 Stammkräfte verzichten. Gegen die ebenfalls junge Mannschaft von Schwelm bestimmten über weite Strecken des Spiels der bessere Aufschlag das Spielgeschehen, da beide Teams erschreckend schwach in der Annahme agierten. Schließlich konnte im 1. Satz durch die größere Abgeklärtheit von FdG noch ein 20:23 in einen 25:23 Sieg umgemünzt werden. Der 2. Satz verlief ein wenig deutlicher, aber immer wieder wurden klare Führungen durch schwache Abwehr- und Annahmeaktionen wieder verspielt. Doch am Ende reichte es zu einem 2:0 Erfolg. Im 2. Spiel gegen die ungeschlagene Mannschaft von BW Annen steigerte sich das Herner Team deutlich und konnte das Spiel über weite Teile ausgeglichen gestalten. Doch die stärkere körperliche Präsenz der Gastgeberinnen und erneut Schwächen in der Annahme verhinderten einen Erfolg.
Es spielten: Malin, Anna, Tabitha, Liv, Esra, Sophie und Aure


Kreisliga: 2. Spieltag - Damen 4
29.09.2018
TB Höntrop 2   2 : 1   SG FdG Herne 4 25:16, 23:25, 15:1
Neues System führt zur 1. Niederlage

Nachdem im letzten Training vor dem Spiel gegen Höntrop noch einmal intensiv ein neues Spielsystem geübt wurde, haben wir versucht,dies im Spiel umzusetzen. Leider führte dies zu vielen übereifrigen Aktionen und unglücklichen Fehlern, so dass Höntrop deutlich in Führung ging und selbst eine Aufholjagd konnte den Satzverlust nicht verhindern. Glücklicherweise gelang die Umsetzung im zweiten Satz schon deutlich besser, so dass sich ein spannendes Duell entwickelte und sogar ein knapper Satzgewinn gelang. Wer gehofft hat, dass sich dies im Tie-Break fortsetzt, sah sich leider getäuscht. Im 3. Satz gelang den Herner Mädchen leider gar nichts und so wurde der Satz deutlich verloren. Jedoch bleiben bis zum nächsten Spiel 5 Wochen Zeit, um die Fehler auszumerzen.

Es spielten: Malin, Hannah, Tabitha, Julia, Liv, Esra, Aure und Yelda


Kreisliga: 1. Spieltag - Damen 4
22.09.2018
BTC Herne   1 : 2   SG FdG Herne 4 19:25, 25:19, 12:15
Vorwärts Kornharpen   1 : 2   SG FdG Herne 4 25:16, 24:26, 12:15
Doppelsieg zum Saisonstart in der neuen Liga

Da in der Kreisliga 11 Mannschaften an den Start gehen, wurde hier der Spielplan modifiziert und dadurch kommt es zu Dreierbegegnungen wie in der Jugend. Auch werden hier nur 2 Gewinnsätze gespielt. Zunächst musste das FdG Team gegen den Ortsrivalen aus Baukau antreten. Dieser Gegner hat uns in der letzten Saison die einzige Niederlage beigebracht. Diesmal begann das Spiel von beiden Seiten konzentriert und engagiert. Bis zum 18:18 verlief das Spiel ausgeglichen, doch am Ende sorgten Esras Aufschläge für den Satzgewinn. Der 2. Satz wurde jedoch regelrecht verschlafen und musste abgegeben werden. Im Tie-Break gerieten die FdG-Girls schnell mit 1:5 in Rückstand, doch erneut war es Esra, die uns mit ihren Aufschlägen wieder ins Spiel brachte und bei Seitenwechsel eine 8:7 Führung bescherte. Diese wurde bis zum Satzgewinn nicht mehr abgegeben. Danach war die erfahrene Mannschaft von Kornharpen unser Gegner. Durch viele unnötige Fehler gerieten wir schnell in Rückstand, den wir im ganzen Satz nicht wieder aufholen konnten. Im 2. Satz konnte sich unsere Mannschaft besser auf den Gegner einstellen und mit Kampf und gutem Auge kam es zu einem Spiel auf Augenhöhe. Am Ende hatten wir mit 26:24 das bessere Ende für uns. Damit musste erneut der Tie-Break das Spiel entscheiden. Diesmal gelang uns ein perfekter Start und dank Yeldas harten Aufschlägen gelang bis zum Seitenwechsel eine 8:4 Führung. Zwar wehrte sich Kornharpen verbissen, aber am Ende konnte sich unser Team über den 2. Sieg freuen.

Es spielten: Malin, Hannah, Tabitha, Julia, Liv, Esra, Sophie, Aure und Yelda



Sponsoren: